Der Zwiebelkuchen - ein Klassiker zur Herbstzeit

Zwiebelkuchen ist eine Art herzhafter Kuchen. Seinen Namen hat er vor allem wegen des zwiebelhaltigen Belags.

Verbreitet ist er überwiegend im deutschen und schweizerischen Raum. Meist wird der Zwiebelkuchen auf einem runden oder viereckigen Backblech gebacken. Beim Teig handelt es sich um einen Hefeteig. Der Belag besteht aus Zwiebeln, Sauerrahm, Eiern und Speckwürfel. Der Zwiebelkuchen ist dem Flammkuchen ähnlich. Der Unterschied liegt darin, dass beim Zwiebelkuchen die klein geschnittenen Zwiebeln vor dem Belegen in Butter geschwenkt werden. Auch der Speck wird angedünstet und anschließend zusammen mit den restlichen Zutaten verrührt.

Mit Salz und Kümmel abgeschmeckt wird der Zwiebelkuchen ein bekömmliches Essen.

Gerade zur Herbstzeit findet dieser herzhafte Kuchen großen Zuspruch. In den deutschen Weinbauregionen wird zu Weinfesten und weiteren Anlässen Zwiebelkuchen zu neuen Weinen gereicht. Er wird warm gegessen und kann nach dem erkalten einfach in der Mikrowelle wieder erwärmt werden. Oft wird Federweißer zum Zwiebelkuchen getrunken, aber auch andere Weine, wie der trockene Riesling, oder auch Bier passen zu diesem herzhaften Kuchen.

Zwiebelkuchen Rezept Teig und Belag

Der Boden des Zwiebelkuchen ist typischerweise leicht knusprig. Der Vorteig wird aus frischer Hefe, Öl, warmer Milch und etwas Salz angesetzt. Dieser Vorteig muss an einem warme Ort gehen, während in der Zwischenzeit der Belag vorbereitet werden kann. Für den Belag müssen die Zwiebel geschält, gewürfelt und in einem Topf glasig angebraten werden. Sobald die Zwiebeln leicht abgekühlt sind, mischt man Eier und Sauerrahm unter und schmeckt mit Salz und Kümmel ab.

Zwiebelkuchen vom Blech

Nachdem der Hefeteig aufgegangen ist, nochmals kurz durchkneten und auf einer bemehlten Oberfläche dünn ausrollen. Jetzt entweder in ein Blech oder in eine Springform geben, dabei den Rand etwas hochziehen.

Anschließend die Zwiebelmasse hineinfüllen und mit dem gewürfelten Speck belegen. Im vorgeheizten Backofen wird der Zwiebelkuchen bei 200 Grad etwa eine Stunde gebacken.

Sobald die Oberfläche leicht gebräunt ist, ist der herzhafte Kuchen fertig.

Bild: © foodinaire - Fotolia.com

Tags: rezepte
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.