Schichtsalat Rezept

Mit einem einfachen Schichtsalat Rezept können sowohl Familienfeiern, aber auch größere Veranstaltungen um eine interessante Beilage bereichert werden.

Zutaten aus einem Schichtsalat Rezept

Zunächst sei festzustellen, dass ein Schichtsalat aus frei wählbaren Zutaten zusammengestellt werden kann. Dazu ist es auch unerheblich, ob dieser als Hauptgericht oder als Beilage gelten soll. Beispielgebend seien hier einige Zutaten aufgezählt.

Zunächst werden

  • 150 g Eisbergsalat
  • 150 g Selleriesalat
  • 2 Eier
  • 50 g Gouda, mittelalt

sowie 100 g Erbsen benötigt. Als Zugaben sind 2 TL Zucker und eine 1/2 Dose Mais bereitzustellen. An Paprika benötigt man 1/2 Paprika, sowohl gelb, rot und grün. Dazu kommen 50 g Schinkenwürfel, 150 g Mayonnaise und 150 g Joghurt.

Dies könnten Beispielzutaten sein, um einen kreativen und schmackhaften Schichtsalat zu kreieren. Sicher sind auch andere Zutaten je nach individuellem Geschmack denkbar.

Die Zubereitung des Schichtsalat Rezept

Zu bedenken ist bereits im Vorfeld, dass ein Schichtsalat wenigstens 24 Stunden ziehen sollte. Dabei entfaltet er dann ein perfektes Aroma. Die oben genannten Zutaten sind auch in der vorgegebenen Reihenfolge zu verarbeiten. Dazu bringt man diese in eine Salatschüssel schichtweise ein. Die Zutaten werden aber nicht miteinander vermengt. Deshalb nennt man ihn ja auch Schichtsalat. Zuerst wird der Eisbergsalat in Streifen auf den Grund gegeben. Dieser bildet die untere Schicht. Darauf kommt dann der gewaschene Selleriesalat.

Die Eier sind hart zu kochen, dann in Würfel zu schneiden und dann über die bisherige Füllung der Schüssel zu streuen. Darauf kommt dann noch der Gouda, der ebenfalls in kleine Stücken geschnitten wird. Nach diesem Arbeitsgang kommen noch die Erbsen darüber, über die dann noch der Zucker gestreut wird. Bei den Erbsen ist lediglich zu beachten, dass es keine aus einer Dose sein sollten, da diese zu weich sind.

Nun kann auch der gewaschene Mais darüber gegeben werden. Die Paprika sind von Kernen und weißen Streifen zu befreien. Danach sind diese auch in Streifen zu schneiden und über die bisherige Füllung der Salatschüssel zu streuen. Statt Streifen können auch die Schnitte in Würfel erfolgen. Der Schinken erhält eine besondere Behandlung. Die gewonnenen Schinkenwürfel sind in einer Pfanne anzubraten und dann als letzte Schicht auf den Schichtsalat zu geben.

Die Mayonnaise und Joghurt werden in eine Schüssel gegeben und anschließend mit dem Schneebesen gerührt. Dabei entsteht eine schmackhafte Salatcreme. Damit wird dann der Schichtsalat bedeckt. Damit die Salatcreme auch in die unteren Bereiche fließen kann, geht man mit einem Küchenmesser im Schichtsalat runter, ohne diesen umzurühren. So kann über Nacht das Ganze gut durchziehen. Abgedeckt kommt er dann bis zum Verzehr in den Kühlschrank.

Bilde: Salat © Carmen Steiner / Fotolia.com

Tags: rezepte
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.