Desserts mit Erdbeeren

Aromatisch, saftig, süß – Erdbeeren zählen zu den schönsten sommerlichen Genüssen. Kein Wunder, dass auch schon unsere Vorfahren die Vorzüge der roten Prachtfrucht zu schätzen wussten.

So ist das Paradedessert „Erdbeeren mit Sahne“ keine moderne Erfindung. Die Kochbuch-Autorin Henriette Davidis schwärmt in ihrem „Praktischen Kochbuch“ aus dem Jahr 1891: „An heißen Sommertagen ist dies die erfrischendste Erdbeerspeise“.

Erdbeeren mit Zucker und Schlagsahne
Nach Davidis ist die Gaumenfreude im Handumdrehen zubereitet: Von schönen, reifen Gartenerdbeeren nur die waschen, die es nötig haben, dann die Kelchblätter entfernen. Die Früchte mit Zucker einpudern und mit wenig gesüßter Schlagsahne bedecken – fertig. Bei der Abwandlung des Klassikers sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt: Ein Hauch Pfeffer, Ingwer oder Kardamom, frische Kräuter wie Melisse und Minze oder geröstete Nüsse setzen immer wieder neue, kulinarisch interessante Akzente. Auch gut: Erdbeeren mit Zitronensaft oder einem Schuss Alkohol marinieren.

Hauptsaison für heimische Erdbeeren sind die typischen Sommermonate – fast schon zu kurz, um alle Köstlichkeiten mit frischen Erdbeeren auszuprobieren.

Erdbeeren mit Brie
Fein-säuerlicher Quark, Bayerische Creme oder Mandelbiskuit mit Erdbeeren, einfach himmlisch. Oder ganz exquisit: Erdbeeren mit Brie. Die Kombination ist nicht nur ungewöhnlich lecker, sondern als schnelle Dessertidee kaum zu schlagen.

Pürierte Erdbeeren mit Sekt
Und die Krönung: pürierte Erdbeeren mit gut gekühltem Sekt aufgießen – nicht umsonst genießt schließlich die Erdbeere den Ruf einer Beerenobst-Königin!

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.